AfA #52 – Tschad

Der alte Mann in der Sahara.

[DE] Ist der Tschad trotz seiner kleinen Bevölkerung die neue Regionalmacht in Zentralafrika? Im Mittelpunkt dieser Hypothese steht der mittlerweile seit 30 Jahren amtierende Präsident Idriss Déby, dessen Innen- und Außenpolitik wir näher erörtern wollen. Wirtschaftlich prägt seit 2003 das Erdöl die Staatseinnahmen, trotz beeindruckender Wachstumsraten halten sich die Vorteile für die Zivilbevölkerung hierbei jedoch in Grenzen. Geografisch ist der Tschad namensgebend durch den Tschadsee geprägt sowie die harschen Wüstenlandschaften im Norden (s. Fotos).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü